Ist die Höhe der Kinderfreibeträge zu niedrig?

 

Der 7. Senat des Niedersächsischen Finanzgerichts ist überzeugt, dass der Gesetzgeber die Kinderfreibeträge in § 32 Abs. 6 des Einkommensteuergesetzes (nicht nur) im Streitjahr 2014 in verfassungswidriger Weise zu niedrig bemessen hat. Er hat daher im Anschluss an seine mündliche Verhandlung am Freitag, den 2. Dezember 2016, beschlossen, das Klageverfahren auszusetzen und das Verfahren dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) vorzulegen (Aktenzeichen des Verfahrens: 7 K 83/16).

 

© Finanzgericht Niedersachsen.
 

Lesen Sie weiter...
 

Unsere Empfehlung, legen Sie gegen alle noch offenen Einkommensteuer-Bescheide Einspruch ein mit dem Verweis auf die Entscheidung des Finanzgerichts Niedersachsen und beantragen gleichzeitig das Ruhen des Verfahrens bis zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts.

 

 

BFH Archiv 

 

 

 

Seit 1996 betreiben wir die Internetplattform

 

http://bfh.simons-moll.de

 

auf der alle im Bundessteuerblatt veröffentlichten BFH-Entscheidungen ab 1980 im Volltext gelistet und kostenlos abrufbar sind.

 

Auf den Seiten der Internetplattform finden Sie alle höchstrichterlichen Entscheidungen ab dem Kalenderjahr 1980 bis einschließlich 2010 im Volltext. Ab 2011 dienen Ihnen unsere Seiten nunmehr als Archiv. 30 Jahre im Bundessteuerblatt Teil II veröffentlichte Entscheidungen der obersten Gerichte. Neue Entscheidungen werden nicht mehr eingearbeitet. Benutzen Sie hierfür beispielsweise die Seiten des Bundesfinanzhofs (http://www.bundesfinanzhof.de). Unsere Entscheidungssammlung wird Ihnen weiterhin als Archiv erhalten bleiben.

Die Menüpunkte auf den Seiten von http://bfh.simons-moll.de haben folgende Bedeutung:

 

Index

Ab dem Kalenderjahr 1980 werden dort alle Entscheidungen in einem Inhaltverzeichnis aufgeführt. Dieses Verzeichnis listet die jeweilige Fundstelle im Bundessteuerblatt Teil II nach dem Jahrgang und der Blatt-Nummer auf.


EStG

Entscheidungen, die das Einkommensteuerrecht betreffen, sind nach den Paragraphen absteigend sortiert. Zur Zeit werden in der Auflistung alle Urteile oder Beschlüsse berücksichtigt, die ab 1995 veröffentlicht wurden.

 

Neuzugang

Der Neuzugang wird ab dem Kalenderjahr 2011 nicht mehr gepflegt.

 

Haftung

 

Die Veröffentlichung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs und anderer oberster Gerichte des Bundes und die des Europäischen Gerichtshofs, die unter der Internetadresse http://bfh.simons-moll.de/.... nachgelesen werden können, erfolgt ohne Gewährleistung auf Vollständigkeit, Korrektheit und Verwendbarkeit. Wir als Betreiber dieses kostenlosen Services haften nicht für Schäden jeglicher Art, die durch die Verwendung unseres Informationsangebots entstehen sollten.